Edersee-Treffen 2022 vom HTOC

Dieses Jahr wollte ich wieder mal zum Edersee-Treffen vom HTOC. Geplant war eigentlich, dass ich erst am Freitagfrüh in Richtung Asel-Süd starte. Das Wetter und die Vorfreude auf bekannte Gesichter hat mich dann doch dazu gebracht, dass ich schon am Donnerstag so um 16:30 Uhr aufgebrochen bin.

 

Da ich nur kleine Straßen fahren wollte, musste ich leider durch das Nadelöhr „Hagen und Iserlohn“. Bei dem Wetter war ich echt froh, wie ich im Sauerland ankam. Jetzt konnte der Fahrspaß losgehen.

 

Um ca. 19:00 Uhr kam ich nach 180 km durchgeschwitzt auf dem Platz an. Nach Zeltaufbau wurde ich schon von einigen freudigen Gesichter begrüßt. Es wurde noch rasch die TMOC Fahne genießt, damit jeder wusste, der TMOC ist wieder dabei. Nachdem der restliche Obolus gezahlt wurde, konnte ich mich endlich den Kaltgetränken widmen.

Es kam wie es kommen musste – ich landete natürlich bei weiteren TMOC Mitgliedern und den Members vom Triumph Motorcycle Clan (TMC). So wurde es doch auch wieder lang, obwohl am nächsten Tag ein Blümchenpflüger-Tour von Karin im Raume stand. Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg. Leider hielt mein Glück nicht lange. Aus dem Stopfen am Kühler für den Schlauch zum Ausgleichsbehälter stieg massiv Qualm auf. Sigge blieb bei mir und wir sind dann langsam wieder zurück zum Edersee gefahren. Ich glaube, ich habe noch nie für 30 km 2,5 Stunden gebraucht.

Das Problem - aber wahrscheinlich nicht die Ursache

Ich telefonierte mit meiner Frau, die sich direkt bereit erklärte mich am Sonntagfrüh abzuholen (damit ich das Treffen noch genießen konnte). Natürlich war meine Stimmung dadurch etwas im Keller. Aber ich wollte ja mit meinen Freunden feiern, was wir auch wieder bis … machten. Diesmal gab es das obligatorische Spannferkel schon am Freitag. War richtig lecker. Bei kühlen Getränken, egal ob Bier oder „Wasser des Lebens“, haben wir es uns gut gehen lassen.

 

Samstag war für mich Entspannung angesagt – die Tour fiel für mich ja leider aus. Tagsüber kamen auch einige weitere TMOC-Mitglieder als Tagesgast aufs Treffen. Der gelbe Planet brannte erbarmungslos auf uns herab. Der Platzbetreiber hatte anscheinend für seine Gäste kein Verständnis. Getränke und Essbares (Süssigkeit/Eis) gab es leider nur zu bestimmten Zeiten (10:00-10:30 und 13:00-13:30 Uhr). Da sollte man sich mal etwas überlegen – ansonsten verärgert man die Gäste auf dem Platz 😉

Ab 16:00 Uhr machte dann die Bar auf, wo man endlich Kaltgetränke und Kaffee/Kuchen kaufen konnte. Kurz vor dem Abendessen (Gegrilltes mit div. Salaten) wurden noch div. Gruppenfotos gemacht. Nach der Stärkung ging es direkt wieder über zum gemütlichen Teil. Wann ich ins Bett gekrochen bin, kann ich leider nicht sagen 😉

 

Die meisten sind nach dem Frühstück schnellst möglichst aufgebrochen, damit die Sonne nicht zu sehr knallt. Daher waren die Verabschiedungsrituale alle recht schnell. Einige hatten ja auch weite Anfahrten. Meine Frau kam dann auch so um 10:00 Uhr mit Auto und Hänger. @Sarah: ICH LIEBE DICH!
Nach dem wir aufgeladen haben, sind wir dann auch nach Hause gefahren.

 

Fazit: Trotz dem Motorradproblem war es ein Treffen mit ca. 80 Gästen aus Deutschland, wo ich mit langjährigen und neuen Freunden gefeiert habe.

 

Euer Roger

Hier noch ein paar Fotos von Andre Nehmzow (Vielen Dank nochmal für die Bilder):

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Richie

    Schön wars. Leider dieses Mal etwas unglücklich seitens der Vorplanung, aber was soll´s.
    Ich versuch nächstes Jahr mal nach Hilders zu kommen, vielleicht klappts ja.
    Grßle
    Richie & Silke

    1. Roger Jung

      Hi Richie,

      würden uns freuen, wenn Du/Ihr mal nach Hilders kommen würdet. Wird Euch sicherlich gefallen 😉

      VG
      Roger

  2. schmerztablette

    Servus,

    hey danke für Deinen Bericht Roger und Danke für die Blumen. Ich mach’s gerne und für Freunde sowieso.
    Das Versorgungsproblem gibt es wohl nicht erst seit ??? und war schon immer in der Kritik. Auch so die komische Grüppchenbildung ließ so manchen Wunsch offen. Wir als TMC haben uns mit dem TMOC wieder als verbunden gefühlt und ein Event werde ich nie und nicht vergessen.
    Mit Roger zusammen durch die Tür zu gehen und *Pommes” zu brüllen.
    Es war einfach videoreif und ich lach mich noch heute sowas von weg. Das geht nur mit herrlich Bekloppten und hat unbandig Spaß gemacht.
    Trotzdem gefällt mir die ORGA vom TMOC um Welten besser.

    Den *Pommes* Joke wiederholen wir Roger und auch die ARAL Tankstelle. Versprochen. Mit Video. 😉

    Liebe Grüße Andre

    Grüßla Andre

    1. Roger Jung

      Hi Andre,
      auf jeden Fall werden wir das wiederholen. Der TMOC und der TMC gehören einfach zusammen.
      VG
      Roger

Schreibe einen Kommentar

Hallo TMOC-Reporter,

Du möchtest einen Bericht (z.B. Erfahrungsberichte mit Mopped, T-Händler, T-Zubehör, Veranstaltungen, Motorradreperaturen usw.) ggf. mit bis zu 5 Bildern an uns schicken?

 

Kein Problem!

 

Fülle einfach das folgende Formular aus und schicke es uns.