Region Mittelfranken unterstützt Toy-Run Erlangen

Update: 22.05.2021 – Roger Jung

Scheckübergabe

Am 08.05.2021 ist Harald mit Ottie mit ca. 70 Stofftieren und einer Spende vom TMOC Germany zur Kinder- und Jugendklinik gefahren und hat im Namen vom TMOC die Stofftiere und einen symbolischen Spendenscheck überreicht.

 

Vielen Dank Harald und Ottie für die super Aktion.

 

Vorstand vom TMOC Germany

Die Geschichte des TOY RUN Erlangen

Die Geschichte des “Toy Run Tages” an der Kinder- und Jugendklinik Erlangen begann aber bereits 1995. Der US-amerikanische Geschäftsmann Jay Glasgow, der seit 1993 an einem Plasmazytom (bösartige Tumorerkrankung) litt und im Uniklinikum Erlangen behandelt wurde, traf bei seinen vielen Aufenthalten immer wieder auf schwer kranke Kinder und Jugendliche – die „unsung heroes”, wie er sie nannte. Diese „unbesungenen“ Helden wollte er unterstützen. Er kam auf die Idee, einen Toy Run für die Patienten der Kinder- und Jugendklinik Erlangen zu organisieren. Diese amerikanische Idee, eine Hilfsaktion mit einem unterhaltsamen Tag zu verbinden, findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger.
Unterstützt von einigen Biker Freunden kamen 1995 zum 1. Toy Run 50 Motorradfahrer und brachten den kranken Kindern Spielzeug- und Geldspenden. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Daher organisierte Jay in den nächsten Jahren zusammen mit dem Erzieherinnenteam der Klinik und vielen Helfern mit großem Engagement diese wunderbare Veranstaltung. Mit den gesammelten Spenden unterstützte er die Patienten der Kinder- und Jugendklinik sowie die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) – Jay hatte im Rahmen seiner Behandlung selbst eine Knochenmarktransplantation bekommen. Am 7. Mai 2000, einen Tag nach dem 6. Toy Run erlag Jay seiner Erkrankung.
Normalerweise wird das laute Knattern von Motorrädern eher als störend empfunden. Das kranke Kinder bei diesen Geräuschen jedoch ans Fenster rennen, jubeln und fröhlich sind ist aber kein ungewöhnliches Bild. Zumindest nicht für die Mitglieder des „Toy Run Erlangen“.Seit Beginn der Pandemie hat sich das geändert. Eigentlich fahren Motorradfahrer seit 1995 mit Spielzeug- und Geldspenden im Gepäck zur Kinder- und Jugendklinik in Erlangen und ermöglichen den Kindern dort eine Abwechslung vom Klinikalltag.

Toy Run 05.05.2018: Der Wahnsinn!

An einem sonnigen Samstag, kamen erneut über 1000 Motorräder, Quads und Trikes zur Erlanger Kinder- und Jugendklinik.
Die Biker kamen wie in den Jahren zuvor aus ganz Deutschland und einige auch aus anderen europäischen Ländern.

Tatevik, eine unserer jungen Patientinnen, berichtet vom Toy Run Day 2018:

„Am Samstag war das Toyrunfestival. Daniela von den Erzieherinnen fragte mich, ob ich auf einem Motorrad mitfahren möchte. Das musste sie nur einmal fragen! Klar wollte ich!!
Die Fahrt ging am Heusteg los. Da waren sehr viele Motorräder! Mehrere hundert. An einem Infostand bekamen wir einen Helm und eine Jacke. Dann wurde ich zu „meinem“ Motorradfahrer gebracht. Er war sehr nett. Um 12:30 ging es los. Alle Leute am Straßenrand winkten uns zu und haben Fotos gemacht. Wir sind durch Dechsendorf, Möhrendorf und durch die Innenstadt von Erlangen gefahren. Es war so schön, an all den Häusern vorbei zu fahren. Nach einer halben Stunde waren wir an der Kinderklinik, da warteten ganz viele Leute auf uns! Ich hab zwei Luftballons bekommen. Es war ein großes Fest mit Musik, Spielstationen, Essen und Trinken.
Schon vor einer Woche haben wir Kinder und Jugendlichen aus der Kinderklinik ein Motorrad gemalt. „Wer malt das schönste Motorrad?“ so war das Motto. Die Ergebnisse werden im Laufe der Woche bekannt gegeben“

Dieser besondere Tag mit viel Spiel und Spaß wurde bereits zum 24. Mal von einem engagierten Team um Marion Müller und der Kinderklinik veranstaltet. Es gab wieder ein buntes Programm mit einem großen Spiele-Parcours, den Kinder und Biker gemeinsam bestritten, und guter Live-Musik von Tim Brown. Nicht alle kranken Kinder können am Toy Run Tag im Hof mitfeiern – einige wirklich „harte“ Biker/innen begleiteten unseren Drachen (Maskottchen) auf die Stationen.
Die traditionelle After-Toy-Run-Party bei unseren treuen Freunden vom „Seventyfour or more“ HC e.V. in Eltersdorf rundete diesen tollen Tag ab. Am Toy Run Tag kamen insgesamt stolze 30.000 € an Geld- und Sachspenden zusammen!!!

Toy Run 04.05.2019: Zum 25. Mal schenkten Biker kranken Kindern viele Spielsachen und einen ganz besonderen Tag.

Wie sehr den angeblich so hartgesottenen Bikern die kranken Kinder und Jugendlichen am Herzen liegen, konnten Passanten und Gäste am vergangenen Wochenende sehen: Trotz anhaltendem starkem Regen schwangen sich rund 170 Frauen und Männer auf ihre Motorräder, Quads und Trikes und fuhren zur Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen. Aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz und aus Tschechien waren sie angereist, um das Jubiläum des karitativen Motorradkonvois zu feiern, der in diesem Jahr zum 25. Mal stattfand. „Der Toy Run ist jedes Jahr ein Highlight für unsere Patienten und ihre Familien“, erläutert Marion Müller, 1. Vorsitzende des Vereins „Toy Run – Träume für kranke Kinder Erlangen“. „Die bunt geschmückten Zwei-, Drei- und Vierräder sind nicht nur tolle Fotomotive, die Fahrer haben außerdem jede Menge Geschenke im Gepäck.“ Und eine stolze Spendensumme! Im Rahmen der Veranstaltung wurden insgesamt 28.000 Euro übergeben. Nachdem der Regen gar nicht nachlassen wollte und die Temperaturen beinahe eisig waren, öffnete Direktor Prof. Rascher die Türen der Kinderklinik und die Feier wurde kurzerhand nach innen verlegt – was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. „Besonders laut wurde der Jubel, als die zahlreichen Einzelspenden mit einem Gesamtwert von 28.000 Euro überreicht wurden“, berichtet Marion Müller, die als leitende Erzieherin in der Kinderklinik arbeitet. „Mit dem Geld werden wir unsere aktuellen Projekte, zum Beispiel das Wimmelbilderbuch über die Erlanger Kinderklinik, finanzieren.“ Vor der beeindruckenden Kulisse von 170 Bikern, die sich im Hörsaal versammelt hatten, dankte auch Prof. Rascher noch einmal für den einzigartigen Einsatz: „Wahnsinn, was Sie jedes Jahr auf die Beine stellen! Auch ich freue mich immer auf Ihren Besuch – ein Termin, der mir persönlich sehr am Herzen liegt.“
Der große Tag wird traditionell von vielen Helfern ermöglicht, die auch in diesem Jahr wieder ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt haben: Livemusik von „Sebbo’n Funky“, ein Spieleparcours und für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. „Ablenkung vom Klinikalltag, der Austausch mit anderen, Spiel und Spaß – wir wollten den kranken Kindern und Jugendlichen, aber auch ihren Angehörigen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und ihnen einen ganz besonderen Tag schenken“, sagt Stefan Müller vom Organisationsteam. „Toll, dass uns dies trotz der spontanen Planänderungen so wunderbar gelungen ist!“ Abends feierten die Biker und ihre Freunde noch im Clubhaus des Harley-Clubs „74” or more“ in Eltersdorf eine „After-Toy-Run-Party“ mit Livemusik von Ski King, deren Erlös ebenfalls den jungen Patienten zugutekommt.

„Nachdem ich kurz zuvor meine Bobber bekam hatte ich mich das erste Mal angemeldet. Es hat wirklich den ganzen Tag geschüttet wie aus Eimer. Aber wenn ich zusage dann ziehe ich das auch durch. Bereits nach zwei Kilometer hatte ich Wasser in den Schuhe und auch das ständige Beschlagen des Visiers war nicht wirklich angenehm. Ich hatte nur 35 Kilometer, umso mehr Hut ab von den Biker/innen die mehrere hunderte Kilometer einfach bei diesem „Sauwetter“ auf sich nahmen!

Vor der After Toy Party bin ich dann doch heim, habe schnell sehr sehr heiß geduscht und bin danach doch lieber mit dem Auto hin. War das Clubhaus der HD aus Erlangen und sie waren wirklich sehr nett. Dürfte auch mit meiner Triumph Jacke und Mütze rein. Der Typ SKI KING ist wirklich ein „Original“ – den Toy Run hatte er verpasst, da er wie er sagte „unfähig“ war nach einen Auftritt am Abend davor in Frankfurt. Und Jacky nur OHNE Cola wie er mehrmals übers Mikrofon betonte. Bei uns in Franken sagt man dazu: „ein schönen Aufgewärmter“

Die Show war aber sehr gut und die Stimmung stieg in das gleiche Maß wie bei ihm der Genuss von Jacky OHNE Cola. (kein weiterer Kommentar!) Aber wenn er mal in eurer Nähe auftritt, solltet ihr unbedingt hin!
Es war aber ein schöner Tag und ein wunderschönes Erlebnis das „Leuchten“ in den Augen der Kinder zu sehen.

Toy Run 2020:

es gab leider nur Fotos und Nachrichten statt einer gebührenden Feier mit Spielen, fröhlichen Kindern und Motorrädern gab eine große Tafel der Solidarität mit Fotos und Nachrichten der Spenderinnen und Spender. Nicht einmal die Geschenke konnten persönlich überreicht werden, sondern wurden vom THW mittels eines Krans auf den Balkon der Kinderklinik.

Toy Run 08.05.2021 – „Back to the Roots“

Zum 1. Toy Run 1995 kamen 50 Biker und brachten das erste Mal den Sound der Motorräder in den Wirtschaftshof der Erlanger Kinderklinik.
Dieses mittlerweile vertraute Geräusch soll auch zum 27. Toy Run ab 10.00 Uhr für die Kinder ertönen. Die aktuelle Situation lässt jedoch immer nur einige wenige Biker gleichzeitig zu. Deshalb freuen wir uns, höchstens 2 Vertreter der Clubs und Motorradfreunde im Abstand von 15 Minuten zu begrüßen. Nach einer Anmeldung über den Verein werden an Marion Müller und ihrem Ehemann Stefan die Spenden überreicht. Die Kinder können dann in Gruppen und jeweils nach Wetterlage das Geschehen vom Balkon aus beobachten und sich mit den Menschen, die Geschenke und Spenden gebracht haben, unterhalten.
Otti und ich werden um 10:15 Uhr als angemeldete Vertreter des TMOC durch die Schranken zum Innenhof des Krankenhauses fahren. Wir werden 72 Stofftiere als Sachspende dabei haben. Die vor mir aufgestellte Toy Run Spendendose in meiner Stammtankstelle wir wohl nicht viel Inhalt haben – leider.
Harald Patzelt – TMOC Ansprechpartner Mittelfranken/Oberpfalz

Bilder von vergangenen Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Hallo TMOC-Reporter,

Du möchtest einen Bericht (z.B. Erfahrungsberichte mit Mopped, T-Händler, T-Zubehör, Veranstaltungen, Motorradreperaturen usw.) ggf. mit bis zu 5 Bildern an uns schicken?

 

Kein Problem!

 

Fülle einfach das folgende Formular aus und schicke es uns.