Sommertreffen 2022

vom 22. bis 24. Juli 2022 in 36115 Hilders

Wir waren alle gespannt, wie in diesem Jahr das Wetter werden wird. Letztes Jahr war der Freitag und der Sonntag von sintflutartigen Regenfällen überschattet. Es wurden daher regelmässig die Wetter-Apps überprüft. Wir durften aufatmen – kein Regen und Temperaturen über 25° sollten es werden.

 

 

 Am Donnerstag trafen sich die Helfer bereits auf dem Platz um die Party vorzubereiten. Schön war, dass auch schon ein paar Mitglieder am Donnerstag angereist sind und tatkräftig mitgeholfenen haben. Die Anmeldungen für das Sommertreffen waren sehr gut.

 

 

 Viele der Gäste reisten bereits im Laufe des Freitags an. Man freute sich auf die bekannten Gesichter und begrüßte sich herzlich. Um die Stimmung noch mehr zu steigern, wurden ein paar Spiele mit den Gästen veranstaltet – Maßkrugstemmen für Männer und Frauen, bzw. Kolbenweitwurf (der Kolben wog ca. 12kg). Danach wurde bei ausgelassener Stimmung bis in die Morgenstunden gefeiert.

 

 

Leider hatte es in der Nacht doch noch etwas geregnet. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit englischer Note, starteten am Samstag ab 10:00 Uhr die geführten Touren durch die umliegende Landschaft der Rhön. Noch war der Berg in dichten Nebel gehüllt. Ab Mittag war der Platz bei herrlichsten Sonnenschein mit den Gästen, die nicht mitgefahren sind, und den zahlreichen Tagesgästen gut gefüllt. Im Laufe des Samstags kamen auch noch weitere Übernachtungsgäste hinzu. Nach und nach trudelten die Teilnehmer von den Ausfahrten zurück auf den Platz. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto gab es regionale Spezialitäten beim All-you-can-eat-Buffet.

 

 

Anschließend gab es die Begrüßung durch die Verantwortlichen vom TMOC Germany. Manfred Groß (Igel) wurde mit einem Geschenk für seine bisherigen Leistungen für den Club ausgezeichnet. Er war seit der Gründung des Vereins mehr oder weniger immer wieder in einer führenden Rolle im Verein tätig. Danach wurden mehrere Pokale, unter anderem den Pokal für die weiteste Anfahrt, überreicht. Diesen Pokal konnte sich ein Engländer mit ca. 1000 km sichern. Für die weiteste Anfahrt aus Deutschland brauchte man dieses Jahr über 520 km. Das Schöne am Triumphtreffen ist, die bunte Mischung von Triumphmodellen aus allen Epochen. Ein Triumph Chopper (aus Hamburg) mit Baujahr 1952 konnte den Pokal für die älteste Triumph abräumen. Dieses Jahr waren über 20 Triumphs aus Meriden auf dem Platz.

Pokal für:

Name

Kilometer / Alter

Motorrad

Baujahr

Weiteste Anfahrt Ausland                               Martin Ellingham / UK971 kmTiger2018
Weiteste Anfahrt Deutschland                        Gunnar Reibke520 kmThunderbird Storm2011
Weiteste Anfahrt mit einer Triumph vor Bj. 1985Maik Lauschke434 km6T1961
Oldest BikeBernd LodderT120 Chopper1952
Schönste Triumph aus Meriden   Bernd SchindelbauerBonneville1972
Schönste Triumph aus Hinckley                                 Walter MorethThruxton2020
Größter teilnehmender Triumphclub TOC Dänemark mit 9 Teilnehmer
Erster Gast auf dem Platz                          Manni Hildebrandt Tiger2019
Jüngster Teilnehmer auf einer Triumph                     Vincent Schuster20 JahreDaytona1969

 Im Anschluß des offiziellen Teils startete die Liveband und ein stimmungsvoller Abend wurde eingeläutet. Das Wetter lud dazu ein, dass die Band draußen im Freien spielte. Die Gäste rockten beim Freiluft-Liveauftritt der Coverband Contraband aus Fulda einfach entspannt ab und tanzten ausgiebig.

 

 Nach einem leckeren Frühstück starten die Teilnehmer entweder zur Heimreise oder zum nächsten Ziel ihrer Reise.

 

Es war wirklich ein gelungenes Fest, an dem ca. 250 Tages- und Übernachtungsgäste aus Deutschland, Dänemark, Niederlande, Schweden und England teilnahmen. Leider konnten viele langjährige Gäste aus diversen Gründen (z.B. Corona, Brexit, hohe Spritkosten, etc.) nicht kommen. Viele der Teilnehmer wollen nächstes Jahr wiederkommen, um die alten und die neugeschlossenen Freundschaften weiter zu vertiefen.

 

 Vielen Dank an unsere Gäste aus Nah und Fern. Ohne Euch wäre das Treffen nicht zu dem geworden, wie es am Schluß wirklich geworden wurde – vielen, vielen Dank!

 

 Hervorzuheben ist auch die Unterstützung von Triumph Paderborn. Sie sponserten einige Sachpreise bzw. Give-Aways für die Gäste. Ein großer Dank geht auch an das Team rund um Angelika vom Thomas-Morus-Haus. Hier fühlen wir uns vom TMOC Germany sehr wohl und freuen uns schon auf das nächste Jahr. Ebenso gilt unser Dank den ganzen Helfern in der Küche, hinter der Theke oder dem Grill, den Tourguides und den Lieferanten, die alle einen großen Anteil daran haben, dass das Treffen zum bisher schönsten Sommertreffen vom TMOC Germany wurde. Um für alle Helfer die Teilnahme am Treffen zu verbessern, wollen wir nächstes Jahr in dem Punkt noch etwas optimieren.

 

Nächstes Jahr findet das internationale Sommertreffen vom 07.07. bis 09.07.2023 wieder in Hilders auf dem Berg statt. In 2023 wird der TMOC Germany auch die prestigeträchtige „WATOC Rally of the Year“ ausrichten, wodurch wahrscheinlich noch mehr ausländischen Gäste kommen werden.

 

Vielen Dank und triumphale Grüße

Roger und Thomas

Video von Selim Arcak

Zeitungsbericht über unser Treffen
 Fuldaer Zeitung / 01.08.2022

Video von Roger Jung

Schreibe einen Kommentar

Weitere Bildergalerien

TMOC Maiausfahrt 2024

Die diesjährige Maiausfahrt stand unter dem Motto „Teutoburger Wald“.   Vom 09. bis 12. Mai trafen wir uns, um gemeinsam zu fahren, gute Gespräche zu

Ride on ...