Sommertreffen 2023

in 36115 Hilders / Rhön

Laut Wetter-Apps sollte das internationale Sommertreffen wieder bei strahlendem Sommerwetter stattfinden. So war es dann auch. Von Donnerstag bis Sonntag waren es im Durchschnitt ca. 25° auf dem Platz und kein Wölkchen am Himmel.

 

Am Donnerstag trafen sich die Helfer auf dem Platz, um die Party vorzubereiten. Wie auch letztes Jahr sind auch weitere Mitglieder bereits am Donnerstag angereist und haben tatkräftig mitgeholfenen. Langsam entwickelt sich der Donnerstag zu einem Geheimtipp. Sarah von Kuddelmuddel hat den clubeigenen Anhänger entsprechend beklebt, damit man schon von weitem sieht, wem der Kofferanhänger gehört.

 

Die Anmeldungen für das Sommertreffen waren sehr gut – über 50 Anmeldungen mehr als letztes Jahr. Weit über 60 Gäste haben sich auch eine Unterkunft im 3km entfernten Hilders gebucht.

 

Wie immer reisten die meisten der Gäste bereits am Freitag an. Man freute sich auf die bekannten Gesichter und begrüßte sich herzlich. Die meisten Gäste stürmten erstmal die Theke für Kaltgetränke und leckeres vom Grill. Nachdem der erste Durst gestillt wurde, wurden wieder mal das Maßkrugstemmen für Männer und Frauen durchgeführt. Dieses Jahr gab es auch wieder eine Tombola für einen guten Zweck. Es wurde für das Bergische Kinder- und Jugenhospiz Burgholz gesammelt. Unser Dank gilt auch den Firmen, die uns dabei unterstützt haben:

  • Triumph Deutschland
  • Classic Bike Raisch
  • Ace Cafe London
  • Louis
  • Held fashion
  • Baas bike parts
  • Gasthaus Zur Birke
  • Held Biker Fashion
  • SW-Motech
  • WD40

Alle Lose wurden verkauft und es gab keine Nieten. Zur Tombola wird es noch einen separaten Bericht geben.

 

Danach wurde bei ausgelassener Stimmung bis in die Morgenstunden gefeiert und neue Freundschaften geschlossen.

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit englischer Note starteten am Samstag ab 10:00 Uhr die geführten Touren durch die umliegende Rhön. Ab Mittag war der Platz bei herrlichstem Sonnenschein mit den Gästen, die nicht mitgefahren sind, und den zahlreichen Tagesgästen gut gefüllt. Im Laufe des Samstags kamen auch noch weitere Übernachtungsgäste hinzu. Nach und nach trudelten die Touren zurück von den Ausfahrten. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto gab es regionale Spezialitäten beim All-you-can-eat-Buffet.

 

Anschließend gab es die Begrüßung durch die Verantwortlichen vom TMOC Germany. Danach wurden mehrere Pokale, unter anderem der Pokal für die weiteste Anfahrt, überreicht. Diesen Pokal konnte sich ein Engländer mit ca. 1100 km sichern. Für die weiteste Anfahrt aus Deutschland brauchte man dieses Jahr 697 km – der Gast kam aus Stralsund. Das Schöne am Triumphtreffen ist die bunte Mischung von Triumphmodellen, die aus allen Epochen dabei sind. Die älteste Triumph bekam dieses Jahr gleich zwei Preise – ältestes Bike und schönste Triumph aus Meriden. Palle und Birthe vom dänischen Triumphclub erhielten einen Sonderpreis, da sie seit 2000 immer auf dem Treffen waren.

Pokal für:

Name

Kilometer / Alter

Motorrad

Baujahr

 

Weiteste Anfahrt Ausland                              

Richard Carter

1100

Explorer

2012

 

Weiteste Anfahrt Deutschland                       

Thilo Kurt Heilmann

697

Sprint 1050 ST

2005

 

Weiteste Anfahrt mit einer Triumph vor Bj. 1988

Mike Lausche

450

6T

1961

 

Oldest Bike

Erich Reuschel

6T

1954

 

Schönste Triumph aus Meriden  

Erich Reuschel

6T

1954

 

Schönste Triumph aus Hinckley                                

Georg Göbel

Black Prince

2012

 

Größter teilnehmender Triumphclub

TOC Dänemark

Erster Gast auf dem Platz                         

Michael Böhnke

310

Thunderbird 1600

2013

 

Jüngster Teilnehmer auf einer Triumph                    

Catharina Slot-Sager

17 Jahre

Dänemark

  

Sonderpreis

Birthe + Palle Munk / Becky + HP / Eva + Otto

An jedem Treffen seit 2000 teilgenommen

Im Anschluss an den offiziellen Teil startete die Liveband und ein stimmungsvoller Abend wurde eingeläutet. Das Wetter lud dazu ein, dass die Band draußen im Freien spielte. Die Gäste rockten beim Freiluft-Liveauftritt von Cooldown aus Fulda einfach entspannt ab und tanzten ausgiebig.

 

Nach einem leckeren Frühstück starteten die Teilnehmer entweder zur Heimreise oder zum nächsten Ziel ihrer Reise.

 

Es war wirklich ein super Fest, an dem knapp 300 Tages- und Übernachtungsgäste aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden, Schweden und England teilnahmen. Viele der Teilnehmer wollen nächstes Jahr wiederkommen, um die alten und die neugeschlossenen Freundschaften weiter zu vertiefen.

 

Vielen Dank an unsere Gäste aus Nah und Fern. Ohne Euch wäre das Treffen nicht zu dem geworden, wie es am Schluss wirklich geworden ist – vielen, vielen Dank!

 

Ein großer Dank geht auch wieder an das Team rund um Angelika vom Thomas-Morus-Haus. Hier fühlen wir uns vom TMOC Germany sehr wohl und freuen uns schon auf das nächste Jahr. Ebenso gilt auch unser Dank allen Helfern in der Küche, hinter der Theke und Grill, Tourguides und Lieferanten, die daran großen Anteil hatten, dass das Event zum bisher schönsten Sommertreffen vom TMOC Germany wurde. Natürlich haben wir auch wieder Punkte identifiziert, die wir auf jeden Fall verbessern wollen.  

 

Nächstes Jahr findet das internationale Sommertreffen vom 12.07. bis 14.07. wieder in Hilders auf dem Berg statt. Dann wird der TMOC Germany 25 Jahre alt und das wird gebührend gefeiert.

 

Daher vermerkt Euch schon mal den Termin.

 

Lasst Euch überraschen – der Berg wird beben.

Vielen Dank und triumphale Grüße

Roger

Ein Video von Ulrich & Gabi Lohrengel:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bilder sind von folgenden Mitgliedern:

Arne Liebscher, Harald Patzelt, Heike Nettler, Ian Blackwell, Martin Kemmerling, Michel Schulz, Roger Jung, Roland Kurth, Sarah Jung, Wolfgang Meyer, Ulrich & Gabi Lohrengel, Patrick Stern, Andre Nehmzow …

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Weitere Bildergalerien

TMOC Maiausfahrt 2024

Die diesjährige Maiausfahrt stand unter dem Motto „Teutoburger Wald“.   Vom 09. bis 12. Mai trafen wir uns, um gemeinsam zu fahren, gute Gespräche zu

Ride on ...